Was ist Zinfandel?

Die Rebsorte Zinfandel gehört zur Gattung der Vitis vinifera. Sie wird hauptsächlich in Kalifornien, daneben in geringer Menge in Arizona, Texas, New Mexico und Oregon angebaut. Außerhalb der USA findet man sie u.a. in Australien, Südafrika und Israel, aber auch hier nur in geringer Menge. Ausserdem sollen in jüngster Zeit auch alte Rebstöcke in Deutschland, in der Nähe von Heidelberg, gefunden worden sein.

Ca. 11% aller in Kalifornien angebauten Weintrauben sind Zinfandel. Sie entwickelt ungleich große und damit auch ungleich reifende Beeren mit hohem Zuckergehalt im vollreifen Zustand. Daraus ergeben sich sehr volle, alkoholstarke und dunkelfarbene Weine. Insbesondere im (sehr heißen) San Joaquin Valley werden die Trauben ohne Schale vergoren und weisen deutliche Restsüße auf. Diese Weine werden als White Zinfandel angeboten, obgleich sie eine blaßrosa Farbe aufweisen. Dieser White Zinfandel ist als gekühlt getrunkener Sommerwein in den USA sehr beliebt, aber nicht Thema dieser Webseite.

Die Tatsache, das sie sehr ungleichmäßig reift, macht die Zinfandel zu einer Herausforderung für anspruchsvolle Winzer. Es gibt zum Teil vollreife und unreife grüne Beeren an den Trauben, was die Lese erschwert. Sie gehört zu den ertragreicheren und robusteren Sorten.

Hauptanbaugebiete sind Amador (Sierra Foothills), Dry Creek Valley, Alexander Valley, Paso Robles, Sonoma Valley, Lodi und Napa Valley. Zumeist wird die Zinfandel mit etwas Petit Sirah und in seltenen Fällen Carignan (z.B. Ridge Geyserville) verschnitten.

Charakteristisch für Duft und Geschmack guter Zinfandel-Weine sind Gewürznoten (Nelken, Zimt, schwarzer Pfeffer, Minze) und beerig-süße Frucht-Aromen (Himbeeren, Brombeeren, Schwarz- kirschen). Wie bereits erwähnt, führt der hohe Zuckergehalt bei durchgegorenen Weinen zu einem recht hohen Alkoholgehalt von in der Regel 14,5 – 17 %.

Das jeweilige Anbaugebiet hat einen großen Einfluß auf den Charakter des Weins. Zinfandel aus dem Bereich Paso Robles z.B. weisen eine besonders süße, beerige Frucht auf (z.B. Rosenblum Richard Sauret Vineyard). Dry Creek Valley Zin´s werden hingegen von schwarzen Früchten dominiert und Amador Zin´s erinnern an Rosinen und Pflaumenkompott. Bei den Sonoma- und Napa Valley-Weinen sind rote Früchte im Vordergrund.

Man sollte Zinfandel-Weine jung geniessen. Nach ca. 5 bis 8 Jahren sollten sie getrunken werden. Einige Ausnahmen belohnen eine gewisse Wartezeit (z.B. Ridge Geyserville) aber generell muß man mit ihnen nicht sehr viel Geduld haben.

 

Joomla templates by a4joomla