24.11.2014

Venge Vineyards Scout's Honor Propietary Red 2012

Sehr dunkler Kern, außen dunkles Granat mit Purpur am Rand. Enthält neben Zinfandel u.a. auch 11% Charbono, was die Farbe erklärt. Sehr ansprechende Nase mit dunklen Früchten, Schokolade, Vanille und Pfeffer. Am Gaumen mehr rundes Tannin als üblich für einen Zin. Auch hier zeigt sich der positive Einfluss von Charbono und Petit Verdot. Eine sehr schöne Cuvée. Langes Finale.

93/100



24.04.2014

Turley Howell Mountain Rattlesnake Ridge 2009

Intensives Granat. Ausdrucksstarke Nase mit dunklen Früchten, Kompott, deutlich vernehmbaren Alkohol und Noten sehr reifer Frucht. Am Gaumen kommen angenehme erdige Noten hinzu. Mittlere Länge.

92/100



21.02.2014

Seghesio Sonoma County 2011

Mittleres Granat. Zin-typische, wenn auch nicht besonders ausgeprägte Nase. Am Gaumen setzt sich dieser Eindruck fort. Der schwächere Jahrgang 2011 macht auch vor Seghesio nicht halt und so fällt dieser Wein, der sonst eine Bank ist, gegenüber den guten Jahrgängen ab. Gleichwohl bietet er immer noch Genuss!

88/100



02.04.2013

Ridge Geyserville 2010

Mittleres Granatrot. Ansprechender sortentypischer Duft nach Brombeeren, etwas Gewürzen und Tee. Am Gaumen etwas harsche Säure. Ein durchaus ansprechender Zin, der aber nicht das bietet, was der Preis erwarten lässt. Dieser Eindruck ist nach meinem Empfinden typisch für alle Ridge Zins der letzten 10-15 Jahre. Richtig überzeugend waren sie für mich nur bis Ende der 90er.

86/100



02.04.2013

Tierra Divina ZaZin Lodi Old Vine 2010

Kräftiges Granatrot. Alles in allem dem Vorgängerjahrgang ähnlich, aber in allem etwas kräftiger und ausgeprägter. Schöne, ein wenig zurückhaltende Nase. Angenehme Länge mit sortentypischen Nachklängen. Schöner Zin!

89+/100



26.03.2013

Hartford Family Russian River Valley Old Vine 2009

Dunkles Granat. In der Nase dunkle Früchte, Schokolade und einige Gewürzanklänge. Angenehme Textur und gute Länge am Gaumen. Sicher ein schöner Zin, allerdings gibt es vergleichbares und auch gelungeneres bereits für einen deutlich geringeren Preis, siehe zum Beispiel den vorherigen Eintrag.

91/100


 
24.03.2013

Green & Red Napa Valley Chiles Mill Vineyard 2010

Dunkles Granat mit etwas Purpur am Rand. Ausdrucksstarke Nase mit sortentypischen Düften und dazu deutliche Gewürznoten, vor allem Gewürznelke. Der sehr edle und vielschichtige Eindruck der Nase setzt sich am Gaumen fort, ergänzt durch eine schöne Textur. Langanhaltend und geprägt durch angenehme Gerbstoffe. Ein wirklich sehr schöner Zin!

92/100



22.03.2013

Four Vines Paso Robles Biker 2010

Mittleres Rubinrot. Die Nase lässt keinen Zweifel daran, mit welcher Rebsorte man es hier zu tun hat. Ebenso wie der "kleine Bruder" sind auch hier Nase und Gaumen sehr typisch. Es gibt nur von allem etwas mehr und in kräftigerer Ausprägung: mehr Farbe, ausdrucksstärkere Nase, kräftiger am Gaumen und länger. Schade nur, dass das Weingut gerade verkauft wurde und sowohl die Art des Weines als auch die weitere Verfügbarkeit hierzulande erst einmal unklar sind.

91/100



18.12.2012

Martinelli Russian River Valley Guiseppe & Luisa 2010

Mittleres Granat mit etwas Violett am Rand. Die 16,9% machen schon vor dem Öffnen der Flasche klar, wo es langgeht. Martinelli- bzw. Helen Turley-gemäß hat man es mit einem hoch extrahierten Wein aus sehr reifem Lesegut zu tun. Die Nase zeigt schöne kräftige Brombeer- und Himbeertöne, Gewürze und etwas Rumtopf. Einen solchen Wein so zu vinifizieren, dass er nicht brandig und marmeladig wirkt, ist schon eine Kunst. Dieser Guiseppe & Luisa ist abermals ein sehr gelungener Zin!

94/100



25.11.2012

Pedroncelli Dry Creek Valley Mother Clone 2009

Kräftiges Granat. In der Nase nicht die aufdringlichen Brombeer- und Himbeernoten, die viele Zins kennzeichnen, sondern neben angenehmem, aber eben nicht zu dominantem Duft nach dunklen Beeren auch Holz und Gewürze, vor allem Pfeffer. Am Gaumen kräftig; schöne, runde Tannine. Insgesamt ein sehr schön zu genießender Zin für alle Tage! Nachdem nur wenige gute Zins überhaupt hierzulande erhältlich sind und davon wiederum noch weniger in belastbaren Mengen zu einem angemessenen Preis, ist dieser Zin von Pedroncelli eine sehr angenehme Ausnahme! Pedroncelli ist für mich schon seit Jahren eine sichere Bank für gute Weine mit gutem Preis-Genuss-Verhältnis.

89/100


 
20.11.2012

Rosenblum Napa Valley Rustridge 2002

Dunkles Kirschrot mit ganz leichten bräunlichen Anklängen am Rand. Die Nase zeigt unverkennbar einen gereiften Wein. Neben zurückhaltenem Duft nach dunklen Beeren zeigen sich Gewürz- und Holznoten und einer etwas oxidativen Komponente. Dieser Eindruck setzt sich am Gaumen fort. Der Wein ist immer noch ein Genuss, aber es zeigt sich abermals, dass man Zinfandel-Weine bevorzugt jung genießen sollte, wenn die primären Fruchtkomponenten am stärksten ausgeprägt sind, die für die meisten ihrer Freunde wohl den größten Reiz dieser Rebsorte ausmachen.

88/100



20.11.2012

Cline California Ancient Vines 2008

Im Glas zeigt er ein kräftiges Rubinrot. Sehr Zin-typischer Duft nach Brombeeren. Am Gaumen eine angenehme Textur und wieder Brombeeren, aber sonst nicht viel. Wirkt insgesamt recht eindimensional.

84/100



09.11.2012

Quivira Dry Creek Valley 2009

Profundes Granatrot. Schöner Duft nach Beeren, dunklen Früchten, Gewürzen und einer Prise Holz. Am Gaumen samtig glatt und mit angenehmer Säure. Sehr typische Zin-Aromen im ungewöhnlich langen Abgang. Macht Laune!

91/100



05.11.2012

Tierra Divina ZaZin Lodi Old Vine 2009

Kräftiges Granatrot mit etwas Purpur am Rand. Nicht übermäßig ausgeprägter Duft nach dunklen Früchten und etwas Minze. Man merkt, dass hier nicht bis Ultimo gewartet wurde mit der Ernte. Also kein marmeladiger Hammer-Zin, sondern etwas zurückhaltener im Charakter. Gleichwohl angenehm ausgewogen, kräftig und mit guter Länge. Wenn man mich nach meinen Lieblings-Herkunftsgebieten für guten Zin fragt, muss man etwas Geduld haben, bis der Name Lodi fällt. Der ZaZin aber ist ein gelungenes Exemplar!

89/100


02.11.2012

Four Vines California Old Vines Cuvée 2009

Helles klares Rubinrot. Zunächst verhaltener, später ausdrucksstärkerer Duft, vornehmlich nach Beerenfrüchten. Am Gaumen geschmeidiges Tannin und gute Struktur. Ich habe schon viele imposantere und bessere Zins genossen, aber definitiv nicht in dieser Preislage. Wer also einen sehr süffigen und im besten Sinne typischen Zinfandel sucht, wird hier fündig.

89/100


30.10.2012

Hunnicutt Napa Valley 2010

Dunkles, tiefes Granatrot mit purpurnem Rand. Die Farbe und Textur deuten schon an, was einen hier erwartet: Einen Vertreter der ausgesprochen kräftigen Art aus sehr reifem Lesegut. Die Nase ist von Beginn an sehr eindrucksvoll und verwöhnt mit verschwenderischer Beeren- und Kirschfrucht, Gewürznoten von Zimt uns Anis und leichten Kaffeeanklängen. Am Gaumen sehr füllig und glatt, schöne sanfte Gerbstoffe. Sehr lang. Zinfandel at its best!

94/100


 

Joomla templates by a4joomla